RAT UND HILFE IM TRAUERFALL

Feuerbestattung

Die Kremierung - Feuer statt Erde

Der Verstorbene wird mit Sarg in das Krematorium überführt und eingeäschert. Die Urne mit den Ascheresten kann je nach örtlicher Begebenheit auf dem Friedhof in einem Erdgrab oder in einer Mauernische beigesetzt werden. Vor der Einäscherung kann - wie bei der Erdbestattung - eine Trauerfeier mit dem Sarg stattfinden, auf Wunsch auch zu einem späteren Zeitpunkt mit der Urne. Für die Feuerbestattung ist eine besondere Willensbekundung notwendig. Es ist sinnvoll diese bereits zu Lebzeiten zu verfügen.

In Österreich herrscht grundsätzlich Friedhofszwang

Dies bedeutet, dass ein Sarg oder eine Urne auf einem Friedhof beigesetzt werden müssen. In Ausnahmefällen kann nach gesonderter Bewilligung der Gemeinde eine Urne auch nach Hause genommen werden. Derzeit sind ausschließlich Erd- und Feuerbestattung gesetzlich erlaubt.

Alle anderen Bestattungsformen können derzeit in Österreich noch nicht durchgeführt, wohl aber von den Bestattungsfirmen angeboten werden.

Zum Beispiel :

Seebestattungen

Naturbestattungen

Diamantbestattungen

Andere Religionen, wie z. B. die jüdische oder moslemische, erlauben nur eine Erdbestattung

Die anonyme Bestattung

Nach der Einäscherung wird die Urne ohne Kennzeichnung auf einem Gemeinschaftsfeld beigesetzt. Ort und Zeitpunkt der Beisetzung werden vom jeweiligem Friedhofsamt bestimmt, den Angehörigen jedoch nicht mitgeteilt.


Durchführung sämtlicher Bestattungsaufträge - Überführungen in In- und Ausland  -Exhumierungen - Gruftbeisetzungen - Einäscherungen

BESTATTUNG OSWALD GMBH - Rotkreuzbergstraße 4 - 7540 Güssing 

Tel.  03322/42263 - Fax 03322/42228 - EMail bestattung.oswald@aon.at

Erdbestattung | Feuerbestattung | Seebestattung | Baumbestattung | Diamantbestattung | Luftbestattung
Wir erstellen Ihnen jederzeit gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag inkl. aller Bestattungskosten